Klimaschutz & Luftreinhaltung

Ungefähr ein Fünftel der Treibhausgasemissionen in Europa entstehen beim Transport von Personen und Gütern auf der Straße — Tendenz steigend. Wir steuern bewusst dagegen an und haben den Klimaschutz zu einem Kernelement unserer Geschäftsstrategie gemacht. Unsere Ambition lautet: Bis 2039 soll unsere gesamte Neufahrzeugflotte CO2-neutral werden und bis 2025 keine relevanten Auswirkungen mehr auf die innerstädtische Luftqualität haben. Erreichen wollen wir dies mit einem ganzheitlichen Ansatz: Er umfasst anspruchsvolle Ziele für alle Wertschöpfungsstufen des Automobils — von der Lieferkette über die Produktion bis hin zur Nutzungsphase und Entsorgung der Fahrzeuge.

Ziel

Zielhorizont

SDGs

CO2-neutrale Produktion*

ab 2022

SDG 7 (Icon) SDG 13 (Icon)

Markteinführung neuer xEV-Modelle (> 10 Batterieelektrische Fahrzeuge, > 25 Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge)**

2025

SDG 9 (Icon) SDG 13 (Icon)

Unsere Pkw-Neuwagenflotte soll ab 2025 keinen relevanten Einfluss mehr auf die Stickstoffdioxid (NO2)-Belastungen in städtischen Räumen haben

2025

SDG 11 (Icon) SDG 13 (Icon)

Reduktion der CO2-Emissionen der Neuwagen-Flotte Mercedes-Benz AG bis 2030*** > 40 %

2030

SDG 9 (Icon) SDG 13 (Icon)

CO2-neutrale Fahrzeuge**** bis 2039

2039

SDG 9 (Icon) SDG 13 (Icon)

*

Mercedes-Benz AG weltweit, Daimler Truck AG in Europa

**

Nur Pkw

***

Gegenüber 2018, bezogen auf Nutzungsphase (well-to-wheel), entsprechend dem

****

Neue Pkw über den gesamten Lebenszyklus weltweit sowie neue Lkw und Busse im Fahrbetrieb in wichtigsten Regionen (Triademärkte Europa, Japan und Nordamerika). Dies beinhaltet Fahrzeuge, die durch die Mercedes-Benz AG vertrieben oder durch die Mercedes-Benz AG als Generalunternehmer einschließlich Umbauten vertrieben werden.

EQC an Ladestation (Foto)
EQA: Stromverbrauch kombiniert: 15,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km1,2

UNSER SPURWECHSEL

Mercedes-Benz Cars

Mercedes-Benz Pkw: Nachhaltigkeit im Premiumsegment

Mit der neu ausgerichteten Mercedes-Benz Strategie wollen wir zeigen, dass selbstbestimmte Mobilität und Nachhaltigkeit im Premiumsegment zusammenpassen. Denn für uns ist klar: Die Zukunft muss und wird nachhaltig sein. Dafür arbeiten wir auf allen Ebenen intensiv daran, unsere Fahrzeuge umwelt- und klimafreundlicher zu gestalten und dabei höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden.

Für den Weg dorthin haben wir unsere eigene „Ambition 2039“ formuliert:

  • 2022

    Bis 2022 wollen wir in allen Segmenten von Mercedes-Benz Cars und Vans mehrere elektrifizierte Varianten anbieten.

  • 2025

    Bis 2025 streben wir bei Mercedes-Benz Cars abhängig von den Rahmenbedingungen einen Absatzanteil an rein elektrischen Fahrzeugen von bis zu 25 Prozent an.

  • 2030

    Bis 2030 wollen wir mehr als 50 Prozent des Pkw- und Van-Absatzes mit oder rein elektrischen Fahrzeugen erzielen.

  • 2039

    Bis 2039 streben wir eine CO2-neutrale Pkw- und Van-Neuwagenflotte an.

Im Oktober 2020 haben wir uns dem Klimaschutzversprechen angeschlossen. Mit diesem Beitritt bekräftigten wir unsere Ambition, den Weg in Richtung emissionsfreier Mobilität und nachhaltiger Fahrzeugproduktion konsequent weiterzugehen. Gemeinsam mit Amazon, Global Optimism und weiteren beteiligten Unternehmen verfolgen wir das Ziel, ab dem Jahr 2040 CO2-neutral zu sein.

Des Weiteren ist die Mercedes-Benz AG der von Microsoft initiierten internationalen Klimaschutz-Initiative „Transform to Net Zero“ als Gründungsmitglied beigetreten. Hiermit haben wir die oben genannten Ziele nochmals untermauert. In der Initiative bündeln neun renommierte Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Herkunftsländern ihre Kompetenzen. Ihr Ziel ist es, weltweit die Rahmenbedingungen für eine von Wirtschaft und Gesellschaft zu verbessern.

Trucks & Buses

Daimler Trucks & Buses: Wir bringen lokal CO2-neutrale Fahrzeuge weltweit in Serie

Die Daimler Truck AG hat sich als einer der größten Nutzfahrzeughersteller konsequent der Elektromobilität bei schweren Lkw und bei Bussen verschrieben. Mit unseren elektrischen Stadtbussen und umfassender Beratung rund um den „E-Bus“ leisten wir bereits jetzt einen Beitrag zum lokal emissionsfreien öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und zur Luftreinhaltung in Städten.

Für die nächsten zwei Dekaden haben wir uns darüber hinaus ambitionierte Reduktionsschritte vorgenommen:

  • 2022

    Bis 2022 wollen wir in den Hauptabsatzregionen (Europa, USA und Japan) ein Angebot batterieelektrischer Serienfahrzeuge schaffen.

  • 2. Hälfte 2020er

    In der zweiten Hälfte des Jahrzehnts wollen wir Serienfahrzeuge mit wasserstoffbasiertem Brennstoffzellenantrieb auf die Straße bringen.

  • 2039

    Die Daimler Truck AG hat die Ambition, bis zum Jahr 2039 in Europa, Japan und Nordamerika nur noch Neufahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb () CO2-neutral sind.

  • 2050

    Bis 2050 ist ein CO2-neutraler Transport auf den Straßen unser ultimatives Ziel.

1 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

2 Die tatsächliche Reichweite ist zudem abhängig von der individuellen Fahrweise, Straßen- und Verkehrsbedingungen, Außentemperatur, Nutzung von Klimaanlage/Heizung etc. und kann ggf. abweichen.

Anbieter/Datenschutz

Daimler AG Mercedesstraße 120
70372 Stuttgart
Deutschland
Tel.: +49 711 17 0
E-Mail: dialog@daimler.com

Vertreten durch den Vorstand: Ola Källenius (Vorsitzender), Martin Daum, Renata Jungo Brüngger, Wilfried Porth, Markus Schäfer, Britta Seeger, Hubertus Troska, Harald Wilhelm

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Bernd Pischetsrieder

Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 19360
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 81 25 26 315

Science Based Targets Initiative

Die „Science Based Targets Initiative“ (SBTI) ist eine gemeinsame Initiative des CDP, des UN Global Compact, des World Resources Institute und des World Wildlife Fund (WWF). Ihr Ziel ist es, Unternehmen dazu zu bewegen, Ziele für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen festzulegen, die mit der von der Wissenschaft geforderten Dekarbonisierung vereinbar sind, um die Erwärmung auf weniger als 1,5 Grad Celsius/2 Grad Celsius im Vergleich zu vorindustriellen Temperaturen zu begrenzen.

Alle Glossar-Begriffe

Plug-in-Hybride (PHEV)

Ein Plug-in-Hybrid (Plug-in Hybrid Electric Vehicle – PHEV) ist ein Auto mit Hybridantrieb, dessen Akku sowohl über einen Verbrennungsmotor als auch am Stromnetz geladen werden kann.

Alle Glossar-Begriffe

The Climate Pledge

Das Klimaschutzversprechen „Climate Pledge“ ist eine Selbstverpflichtung von Unternehmen, die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens bereits zehn Jahre früher als gefordert zu erfüllen. Die Teilnehmer haben zugesagt, ihr Geschäft bis 2040 CO2-neutral zu machen. Das Klimaschutzversprechen wurde 2020 von Amazon and Global Optimism ins Leben gerufen.

Alle Glossar-Begriffe

Dekarbonisierung

Unter Dekarbonisierung versteht man die Umstellung auf eine kohlenstofffreie Wirtschaftsweise.

Alle Glossar-Begriffe

tank-to-wheel

Tank-to-wheel heißt wörtlich übersetzt „vom Kraftstofftank bis zum Rad“ und berücksichtigt (anders als bei der umfassenderen well-to-wheel-Betrachtung) die Wirkungskette von der aufgenommenen Energie (Benzin, Strom) an bis zur Umwandlung in Bewegungsenergie beim Fahren.

Alle Glossar-Begriffe