Nachhaltige Geschäftsstrategie

Nachhaltigkeit strategisch verankern

Unser SpurWechsel: Wir können und wollen der Mobilitätsgeschichte erneut eine positive Wendung geben. Wir haben die „gute alte Zeit“ des Automobils begründet; jetzt gilt es, die „gute neue Zeit“ nachhaltiger Mobilität zu gestalten – nicht durch Verbote, sondern durch Innovation. Denn Nachhaltigkeit bedeutet für uns, dauerhaft wirtschaftlichen Mehrwert für unsere Eigentümer, Mitarbeiter und Partner zu schaffen – stets unter der Berücksichtigung der ökologischen und gesellschaftlichen Wirkungen auf unsere Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Deshalb treiben wir die Elektromobilität voran. Deshalb vernetzen wir unsere Fahrzeuge. Deshalb setzen wir alles daran, den wachsenden Mobilitätsbedarf in Einklang zu bringen mit Klimaschutz und Luftreinhaltung, mit Ressourcenschonung, lebenswerten Städten, maximaler Verkehrssicherheit, konsequenter Datenverantwortung und wirksamem Menschenrechtsschutz.

Der Wandel zu selbstbestimmter und nachhaltiger Mobilität ist eines der größten Erneuerungsprojekte unserer Zeit. Er ist aber auch eines der wichtigsten und motivierendsten. Dieser Wandel geht weit über unser Unternehmen hinaus, auch über die Automobilindustrie. Er erfordert neue Bündnisse zwischen Wissenschaft, Automobilunternehmen, Zulieferern, Energiewirtschaft, Politik und Gesellschaft. Aber er ist möglich. Gemeinsam, nicht gegeneinander.

Konzernprofil 2019

Daimler-Konzern

 

2018

2019

Beschäftigte (31. Dezember)

298.683

298.655

Produktionsstandorte

 

 

Europa

34

33

NAFTA

18

21

Lateinamerika (ohne Mexiko)

7

7

Afrika

2

2

Asien

8

8

Absatz (Einheiten)

3.352.415

3.344.951

Finanzielle Kennzahlen (in Mio. Euro)

 

 

Umsatz

167.362

172.745

Forschungs- und Entwicklungsleistungen

9.107

9.662

Ertragssteuern

3.013

1.121

Personalaufwand

22.432

22.657

Dividendensumme

3.477

963

Unsere Marken

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars & Vans, Daimler Trucks & Buses und Daimler Mobility gehört Daimler zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist einer der weltweit größten Hersteller von Nutzfahrzeugen. Daimler Mobility bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Geldanlagen, die Vermittlung von Versicherungen und Kreditkarten sowie innovative Mobilitätsdienstleistungen an.

Unsere Strategie für die Zukunft

Wir sind überzeugt, dass individuelle Mobilität auch im kommenden Jahrzehnt ein Grundbedürfnis der Menschen sein wird. Die Nachfrage im Gütertransport wird voraussichtlich eine tragende Säule der Wirtschaft und unseres Wohlstands bleiben und dürfte langfristig weltweit weiter zulegen. Auch der Markt für Finanzdienstleistungen und die Nachfrage im Flottenmanagement sowie bei digitalen Mobilitätslösungen dürften sich positiv entwickeln. Wir bekennen uns zur Nachhaltigkeit und insbesondere zum Klimaschutz und stellen so die Weichen für eine CO2-neutrale Mobilität.

Mit unserer Strategie haben wir die Weichen für eine klimaneutrale, nachhaltige Mobilität gestellt. Unser Weg dahin führt über Innovationen – in einem ganzheitlichen Ansatz entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Ola Källenius Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Mercedes-Benz AG

Die Grundlage unserer Strategie ist unser „Purpose“, die Frage nach dem Sinn und Zweck unseres Tuns und Handelns: Was ist unsere DNA, was macht uns aus, warum sind wir als Unternehmen am Markt? Wir haben diese Frage für unsere Geschäftsfelder beantwortet. Mercedes-Benz Cars steht für „First Move the World“. Daimler Trucks & Buses hat den Anspruch „For All Who Keep the World Moving“ und Daimler Mobility beantwortet die Frage mit „We Move You“. Daimler steht für das verbindende Element, das die Geschäftsbereiche zusammenführt, symbolisiert durch „Move“.

Für uns bedeutet das, mehr anzustreben als das Naheliegende und mehr zu bewegen als das Unmittelbare. Das gilt auch beim Thema Nachhaltigkeit.

Unsere sechs Handlungsfelder der Nachhaltigkeit

Aus unserem Anspruch haben wir konkrete Ziele abgeleitet. Dabei sind Nachhaltigkeitsthemen ein integraler Bestandteil unserer Geschäftsstrategie. Denn nur, wenn wir verantwortungsvoll wirtschaften, bleiben wir langfristig auf der Erfolgsspur. Für alle unsere Stakeholder schaffen wir damit einen Mehrwert: für unsere Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes.

Um das zu erreichen, wollen wir:

  • in den nächsten 20 Jahren CO2-neutrale Mobilität anbieten,
  • den Ressourcenverbrauch vom Wachstum unseres Geschäftsvolumens entkoppeln,
  • mit Mobilitäts- und Verkehrslösungen die Städte lebenswerter machen,
  • für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen,
  • weiterhin verantwortungsvoll mit Daten umgehen und
  • Verantwortung für die Wahrung der Menschenrechte entlang der Wertschöpfungskette übernehmen.

Mit unserem zentralen Nachhaltigkeitsmanagement haben wir ambitionierte Ziele gesetzt und stellen deren Nachverfolgung in unseren sechs strategischen Handlungsfeldern sicher:

Klima­schutz &
Luft­reinhaltung

Klimaschutz & Luftreinhaltung

Ressourcen­schonung

Ressourcenschonung

Lebenswerte
Städte

Lebenswerte Städte

Verkehrs­sicherheit

Verkehrssicherheit

Daten­verantwortung

Datenverantwortung

Menschen­rechte

Menschenrechte

Nachhaltigkeitspotenziale ausschöpfen

Der Erfolg in diesen Handlungsfeldern setzt eine Kultur der Integrität und eine zukunftsweisende Zusammenarbeit mit unserer Belegschaft und mit unseren Partnern in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft voraus.

Für unseren Erfolg sind daher diese Grundlagen entscheidend:

Inte­grität

Integrität

Beschäftigte

Beschäftigte

Partner­schaften

Partnerschaften

Damit Nachhaltigkeitsaktivitäten eine substanzielle Wirkung haben, muss man sie regelmäßig überprüfen und an aktuelle Entwicklungen anpassen. Unsere Themen und Ziele fokussieren wir dazu im Austausch mit unseren Stakeholdern. Internationale Rahmenwerke wie die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen und die zehn Prinzipien des UN Global Compact bieten uns dabei eine grundlegende Richtschnur.

Renata Jungo Brüngger und Markus Schäfer Co-Vorsitzende des Group Sustainability Boards

Anbieter/Datenschutz

Daimler AG Mercedesstraße 120
70372 Stuttgart
Deutschland
Tel.: +49 711 17 0
E-Mail: dialog@daimler.com

Vertreten durch den Vorstand: Ola Källenius (Vorsitzender), Martin Daum, Renata Jungo Brüngger, Wilfried Porth, Markus Schäfer, Britta Seeger, Hubertus Troska, Harald Wilhelm

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Manfred Bischoff

Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 19360
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 81 25 26 315