Integrität

Werte im Unternehmensalltag leben

Integrität hat für Daimler einen zentralen Stellenwert und prägt unser Selbstverständnis. Wir möchten, dass unsere Stakeholder uns auch in Zukunft ihr Vertrauen schenken. Dafür ist es wichtig, dass wir verantwortungsvoll und integer handeln. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen sich für unseren Erfolg, aber auch für die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit verantwortlich fühlen. Wir ermutigen sie dazu, konsequent für unsere Werte einzustehen und Themen offen anzusprechen.

Integres Verhalten als Basis

Integrität bedeutet für Daimler, das Richtige zu tun, indem wir unsere Werte leben. Das heißt: Wir halten uns an interne und externe Regeln, wir handeln nach unseren Unternehmenswerten und hören dabei auch auf unseren inneren Kompass. Unsere Verhaltensrichtlinie legt die Leitlinien unseres täglichen Handelns fest und hilft uns dabei, richtige Entscheidungen zu treffen.

Wir haben Integritätsfragen umfassend in die Prozesse unseres Unternehmens integriert: als Teil der nichtfinanziellen Vergütung, in Personalprozessen und im Rahmen von zielgruppenspezifischen Schulungen sowie als präventive Beratung.

Grundlage unseres Handels sind unsere fünf Unternehmensgrundsätze:

Wir sind profitabel und setzen uns für Mensch und Umwelt ein.
Wir handeln verantwortungsvoll und respektieren die Regeln.
Wir sprechen Themen offen an und stehen für Transparenz.
Fairness und Respekt sind die Basis für unsere Zusammenarbeit.
Wir leben die Vielfalt.

Für mich persönlich bedeutet integres Handeln, morgen auch noch in den Spiegel schauen zu können. Das heißt, ich muss nach meinen Grundsätzen handeln. Ich muss natürlich abwägen, ob diese Grundsätze in der Wirklichkeit angemessen sind. Das bedeutet so viel wie: das Richtige im richtigen Moment und im richtigen Kontext zu tun.

Renate Hornung-Draus Mitglied des Daimler Beirat für Integrität und Unternehmensverantwortung,
Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA),
Leiterin der Abteilung Europäische Union und Internationale Sozialpolitik

Trainings zum Thema Integrität

Unser modular aufgebautes, zielorientiertes Trainingsprogramm zum Thema Integrität soll alle Daimler-Beschäftigten auf schwierige Situationen vorbereiten: Sei es bei Fragen der Integrität, der Compliance oder im Hinblick auf Gesetze. Wir entwickeln unsere Trainingsangebote kontinuierlich weiter und optimieren dabei auch unsere Trainingsprozesse. Alle Beschäftigten inklusive Führungskräften absolvieren in regelmäßigen Abständen ein webbasiertes Trainingsprogramm zu Integrität. Um sie dabei optimal zu unterstützen, ist in unserem Trainingsprogramm auch ein Managementmodul enthalten, das für alle Führungskräfte verpflichtend ist.

19.002

2019 nahmen 19.002 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an dem Basismodul unseres webbasierten Trainingsprogramms zu Integrität, Compliance und Recht teil. Das Modul vermittelt Basiswissen zu Integrität, Korruptionsprävention, Kartellrecht, Datenschutz und zu unserem Hinweisgebersystem BPO.

Neue Version unsere Verhaltensrichtlinie

Als rechtlicher und ethischer Rahmen ist die Verhaltensrichtlinie für alle Beschäftigten der Daimler AG und der Konzerngesellschaften bindend. Im Oktober 2019 haben wir eine überarbeitete Version eingeführt, die aktuelle strategische Themen berücksichtigt. Sie bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Orientierung im Geschäftsalltag: beispielsweise bei der Auswahl von Geschäftspartnern, der politischen Interessenvertretung oder im Bereich Umweltschutz.

Beschäftigte zu Integrität befragen

Das Blitzlicht Integrität – unsere weltweite Mitarbeiterbefragung zu Compliance und Integrität – ist ein wichtiges Element zur Stärkung und Weiterentwicklung unserer Integritätskultur. Die Ergebnisse zeigen Handlungsfelder auf und helfen, geeignete Aktivitäten auf den Weg zu bringen. Außerdem sind sie Basis für die nichtfinanziellen Ziele „Integrität“ und „Diversity“ im Rahmen der Managementvergütung.

26

2019 fanden 26 Dialogveranstaltungen zum Thema Integrität statt. Daran nahmen insgesamt 1.348 Daimler-Mitarbeiter teil.

Werteorientierter Rekrutierungs- und Beförderungsprozess

„Next Generation Integrity“: Unter diesem Titel arbeitete eine internationale und bereichsübergreifende Gruppe von Daimler-Mitarbeitern 2018 an der Weiterentwicklung unserer Integritätsstrategie. In diesem Zuge beschäftigte sie sich nicht nur mit der Definition von Integrität sowie der Erarbeitung neuer Unternehmensgrundsätze, sondern entwickelte auch weitere konkrete Maßnahmen zur Förderung der Integritätskultur im Unternehmen.

Im Geschäftsjahr 2019 hat der Vorstand darauf aufbauend entschieden, weitere Maßnahmen dafür zu entwickeln, dass Mitarbeiter und Führungskräfte unsere Werte teilen und leben, besonders bei Einstellungen und Beförderungen. Auch damit fördern wir unsere Integritätskultur.

AUSBLICK

Die aktuellen Entwicklungen erfordern mehr denn je, dass wir integres Verhalten im gesamten Konzern sicherstellen – und uns immer wieder selbst überprüfen. Wir arbeiten deshalb konsequent an unserem Integritätsverständnis und entwickeln es laufend im Hinblick auf aktuelle und zukünftige Gegebenheiten weiter.

Basierend auf der aktualisierten Verhaltensrichtlinie überarbeiten wir derzeit das verpflichtende Basismodul unseres webbasierten Trainingsprogramms zu Integrität, Compliance und Recht. 2020 möchten wir die Verhaltensrichtlinie außerdem bei unserer Belegschaft noch bekannter machen und noch mehr Beschäftigte gezielt dazu schulen – zum Beispiel in der Produktion.

Fragen zu Integrität und Compliance sind auch ein wesentlicher Bestandteil der konzernweiten Mitarbeiterbefragung. Die nächste Befragung ist für Herbst 2020 geplant.

Integrität leben – Vertrauen stärken

Anbieter/Datenschutz

Daimler AG Mercedesstraße 120
70372 Stuttgart
Deutschland
Tel.: +49 711 17 0
E-Mail: dialog@daimler.com

Vertreten durch den Vorstand: Ola Källenius (Vorsitzender), Martin Daum, Renata Jungo Brüngger, Wilfried Porth, Markus Schäfer, Britta Seeger, Hubertus Troska, Harald Wilhelm

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Manfred Bischoff

Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 19360
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 81 25 26 315